Schleiboot.de
...fördert den Segelnachwuchs auf der Schlei

Aktuelles

16.07.2016 - Regen, Regen, Regen... Die trüben Verhältnisse mit Dauerniesel konnten die 21 anwesenden Optis (8 Gold / 13 Silber) nicht davon abhalten bei perfekten Windbedingungen 4 Läufe über die Bahn zu bringen. Dank des nun auf 13.00h vorverlegten Starts waren zum Ablegen des Schleidampfers um 14 Uhr zwei Rennen bereits fertig, so dass sich die Segler eine etwas verlängerte Halbzeitpause durchaus verdient hatten. Danach gabs dann nochmal zwei Rennen, bevor alle um 15.30h wieder im Hafen waren.

Von den anfänglichen Ankerproblemen des Startschiffs hatten die meisten Segler nichts mitbekommen, waren sie doch voll auf die erste Kreuz fokussiert. Dank der SW-lichen Windrichtung konnte die Luvtonne weitgehend zwar aus dem Abdeckungsbereich des Turms herausgehalten werden. Doch auf der Kreuz dahin musste auf der rechten Bahnseite durchaus ein Ablenkungseffekt berücksichtigt werden. Die teilweise kräftigen Böen verursachten keine allzu heftigen Auswirkungen - durch die geschützte Lage gabs keine Welle, dafür aber schnelle Fahrt.
Gute Stimmung dann also beim anschließenden Grillen, das sicherheitshalber in die Halle verlegt wurde. Mit reichlich Grillwürstchen, leckeren Salaten und Kuchen wurden die Segler mit ihren Familien in die bevorstehenden Sommerferien entlassen. Tagesergebnis

25.06.2016 - Die Bedingungen am Holm waren nicht so ganz einfach für Segler und auch Wettfahrtleitung. Unwetterwarnungen, Regen und instabile Windverhältnisse sorgten zunächst für eine 30minütige Startverschiebung. Dann konnte es jedoch losgehen und alle 3 Wettfahrten gingen mit etwas Glück planmäßig über die Bahn. Jedoch blieben die Bedingungen über den Nachmittag weiterhin anspruchsvoll. Zwar war die Windstärke meistens eigentlich perfekt, aber bei den nördlichen Winden musste die Luvtonne leider relativ dicht unter Land gelegt werden, was dort für einige Abdeckung sorgte. Zwar erreichten nicht alle umherziehenden Regenschauer das Regattafeld, sorgten jedoch für Dreher, die insbesondere die Situation am Start für alle Beteilligten nicht ganz einfach machte. Es blieb aber bei nur drei Frühstartern, die ihren Fehler nach Aufforderung bereinigten.
21 Optis und 19 Jollen waren am Ende glücklich und zufrieden, dass das Programm absolviert werden konnte. Die Stimmung war bestens im wieder einmal rappelvollen Bootshaus der Lüttsegler des HSVS. Bei der Verlesung der Tagesergebnisse erhielten alle gestarteten Segler einen kleinen Preis überreicht. Tagesergebnisse: Optis / Jollen

29.05.2016 - Perfekter Auftakt mit 4 Wettfahrten auf der Gr. Breite vor Fleckeby. Direkt vor dem WSF-Hafen konnten die zahlreich mitgereisten Eltern und Geschwister von der Brücke aus eine Blick auf die Bahn werfen, wo sich die 22 Optis und 20 Jollen zum Auftakt der Schleiboot-Liga 2016 spannende Rennen lieferten. Die Bedingungen waren perfekt mit östlichen Winden 3-4 Bft. Ein kleiner Regenschauer zwischendurch tat der guten Stimmung keinen Abbruch, sorgte allerdings durch eine Winddrehung dafür, dass die Bahn etwas verlegt werden musste. Doch nach kürzer Pause konnte es weitergehen. Zum abschließenden vierten Rennen hatte es dann noch etwas aufgefrischt, allerdings kamen auch die Segler in Opti-Silber noch ganz gut mit den Verhältnissen klar. Kenterungen blieben jedenfalls die Ausnahme.  Zu den Tagesergebnissen: Optis / Jollen

Joomla Template by Joomla51.com